Zukunft der Medien – Zukunft der Kunden

Wie sieht die Zukunft der Medien aus, was machen die Nutzer heute schon eigentlich alles gleichzeitig auf ihren Geräten und Screens?

Die Medien wachsen immer mehr zusammen – BILD bietet Bewegt-Bilder der Fußball-Bundesliga auf dem Handy an und kauft den Nachrichtensender N24, viele junge Leute haben gar kein TV-Gerät mehr, sondern schauen ihre Lieblingssendungen übers Internet auf PC, Tablet oder Handy.


Auf dem Konvergenz Radar sind zu den ehemaligen Monopolisten ARD, ZDF und Telekom sind nach der Öffnung des deutschen Marktes und dem Verschmelzen von Medien und Telekommunikation jede Menge neue Player erschienen, nationale und internationale Größen wie 1&1, RTL und Pro7SAT1 sowie Murdoch, Apple, Google, Microsoft & Co kamen dazu.

Wie werden TV-Inhalte auf kleinen Bildschirmen genutzt? Wie sehen die Wohnzimmer der Deutschen heute aus? Welche Auswirkung hat die Alterung der Bevölkerung? Sind junge Leute ohne Smartphone überhaupt (über)lebensfähig? Warum ist Vernetzung so wichtig? Was haben Wassermelonen mit der koreanischen U-Bahn zu tun?

In diesem Impulsvortrag des ehemaligen Strategie-Chefs von RTL Television in Köln werden anhand von Beispielen praxisbezogene Tipps für jedes Unternehmen gegeben, wie es die Entwicklung der Medien für sich nutzen kann. Den Zuhörern werden neue und ungewöhnliche Wege zu einer klaren und effektiven Strategie für den Einsatz der unterschiedlichen kleinen und großen Bildschirme gezeigt, auch wenn sie Ihre Produkte nicht direkt über das Internet verkaufen.